UniCommodities

Fonds kaufen Fonds für die Beteiligung an Rohstoffmärkten
  • ISIN: LU0249045476
  • Fondskategorie: Sonstige
  • Risikoklasse:  Hohes Risiko
  • Scope: B 2

Rücknahmepreis

40,58EUR

Differenz zum Vortag:

-1,67 EUR / -3,95 %

Stand: 15. August 2018

Ausgabepreis

42,61EUR

Empfohlener Anlagehorizont

6
Jahre oder länger

Risikoprofil des typischen Anlegers

  • Konservativ
  • Risikoscheu
  • Risikobereit
  • Spekulativ
  • Hoch spekulativ

Überblick

UniCommodities im Überblick

UniCommodities ist ein Rohstofffonds, der über Derivate in den Bereichen Energie, Industrie- und Edelmetalle investiert.

UniCommodities auf einen Blick

  • Fondsart:
    Fonds Alternative Anlage-Instrumente
  • Sparplan:
    Ab 25 Euro pro Rate möglich.
  • Ertragsverwendung:
    i.d.R. ausschüttend Mitte Mai
  • Ausgabeaufschlag:
    5,00 %
  • laufende Kosten:
    1,40 %
  • Fondsvolumen:
    282,1 Mio. EUR
  • Auflegungsdatum:
    25.04.2006

Anlagestrategie

Das Fondsvermögen des UniCommodities wird in Derivate und verzinsliche Wertpapiere investiert. Derivative Finanzinstrumente ermöglichen die Partizipation an der Wertentwicklung von ausgewählten Rohstoff-Indices.

Für wen eignet sich der Fonds?

 UniCommodities eignet sich, wenn Sie...

  • ... Ihr Depot optimieren möchten.
  • ... für tendenziell erhöhte Ertragschancen auch hohe Risiken in Kauf nehmen möchten.

 UniCommodities eignet sich nicht, wenn Sie...

  • ... einen sicheren Ertrag anstreben.
  • ... keine hohen Wertschwankungen akzeptieren möchten.

Wertentwicklung in 12-Monatsschritten zum 31.07.2018

Bekommen Sie einen ersten Einblick in die jeweilige 12-Monats-Wertentwicklung ausgehend vom Stichtag. Für den ersten 12-Monatszeitraum sehen Sie sowohl die Brutto-Wertentwicklung vor Abzug des Ausgabeaufschlages als auch die Netto-Wertentwicklung nach Abzug des Ausgabeaufschlages.
Abbildungszeitraum 31.07.2013 bis 31.07.2018. Die Grafik basiert auf eigenen Berechnungen gemäß BVI-Methode und veranschaulicht die Wertentwicklung in der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z. B. Verwaltungsvergütung), ohne die auf Kundenebene anfallenden Kosten (z. B. Ausgabeaufschlag und Depotkosten) einzubeziehen. In der Netto-Wertentwicklung wird darüber hinaus ein Ausgabeaufschlag in Höhe von 5,0 Prozent im ersten Betrachtungszeitraum berücksichtigt. Zusätzlich können Wertentwicklung mindernde Depotkosten anfallen.

Chancen und Risiken

Die Gegenüberstellung der Chancen und Risiken des Fonds ermöglicht Ihnen zunächst eine grobe Einschätzung, ob der Fonds Ihren grundsätzlichen Erwartungen entsprechen könnte.

Chancen

  • Teilnahme an den Kurs- und Währungschancen der internationalen Rohstoffmärkte.
  • Mittelbarer Zugang zu den internationalen Rohstoffmärkten durch einen aktiv gemanagten Fonds.
  • Die Wertentwicklung der Rohstoffpreise ist weitgehend unkorreliert zur Entwicklung an den Aktien- und Anleihemärkten.
  • Rohstoffe können zur Absicherung gegen eine steigende Inflation dienen.
  • Breite Risikostreuung des Anlagekapitals durch Investition in eine Vielzahl von verschiedenen Rohstoffen und Rohstoffindizes.

Risiken

  • Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie Ertragsrisiko.
  • Risiko des Anteilwertrückganges wegen Zahlungsverzug/ -unfähigkeit einzelner Aussteller bzw. Vertragspartner.
  • Wechselkursrisiko.
  • Erhöhte Kursschwankungen durch Konzentration des Risikos auf spezifische Branchen möglich.
  • Erhöhte Kursschwankungen und Verlustrisiken bei Anlage in Schwellen- bzw. Entwicklungsländern möglich.
  • Der Fondsanteilswert weist aufgrund der Zusammensetzung des Fonds (z.B. Derivate) und/oder der für die Fondsverwaltung verwendeten Techniken (z.B. Hebelwirkung) ein hohes Kursschwankungsrisiko auf.

Suchen Sie eine gute Beratung?

Persönliche Beratung zu unseren Produkten und Lösungen erhalten Sie direkt bei unseren Partnerbanken. Insgesamt gibt es rund 13.000 Geschäftsstellen von Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, PSD-Banken und der BBBank. Finden Sie mit unserer Filialsuche gleich Ihren Ansprechpartner vor Ort!

Dauerhaft hohe Qualität und ausgezeichnete Bewertungen

Stand: Februar 2018
Stand: Februar 2017
Stand: Februar 2018

Entwicklung

Wertentwicklung

Informieren Sie sich über die Wertentwicklung des Fonds und lassen Sie die Risikobetrachtung nicht außer Acht. Ob Sie nackte Zahlen oder doch lieber eine visuelle Aufbereitung wollen, wir bieten Ihnen in diesem Bereich beides.

Wertentwicklung in Zahlen

ZeitraumWertentwicklung absolutWertentwicklung annualisiert
Monat-4,30 %
seit Jahresbeginn-4,29 %
1 Jahr8,23 %8,23 %
3 Jahre10,23 %3,30 %
5 Jahre-23,38 %-5,19 %
10 Jahre-58,63 %-8,45 %
seit Auflegung-51,50 %-5,73 %
  1. Stand: 31.07.2018

Wertentwicklung über Kalenderjahre

JahrWertentwicklung
201715,89 %
201616,32 %
2015-26,17 %

Risikobetrachtung

Ohne Risiko keine Chance. Werfen Sie einen Blick auf unterschiedliche Risikogrößen des Fonds. Übrigens Ihr persönliches Risikoprofil können Sie mit unserem Risikoprofilcheck ermitteln.
  1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Volatilität 12,14 % 13,63 % 13,79 % 17,97 %
Maximaler Verlust -7,04 % -29,59 % -49,82 % -74,86 %
Hoch 47,86 EUR 47,86 EUR 61,90 EUR 61,90 EUR
Tief 38,19 EUR 31,06 EUR 31,06 EUR 31,06 EUR
Sharpe-Ratio 1,54 0,15 -0,24 -0,53
  1. Stand: 29.06.2018

Zusammensetzung

Zusammensetzung

Verschaffen Sie sich aus verschiedenen Blickwinkeln einen Überblick zu der aktuellen Zusammensetzung des Fonds.

Zusammensetzung nach Rohstoffgruppen

Stand: 31.07.2018

Zusammensetzung nach Rohstoffen

Stand: 31.07.2018

Fondskennzahlen

 Restlaufzeit1 Jahr
 Zinsbindungsdauer2 Monate
 Rendite 3–0,40 %
  1. Stand: 31.07.2018

Management

Fondsstrategie und Fondsmanagement

Welche Investment-Philosophie verfolgen wir, wie funktioniert das Zusammenspiel im Team und welche Produktionsschritte durchläuft der Fonds? Hier finden Sie die Antworten.

Fondsmanagement

Wir sind einer der wenigen Fondsanbieter, die einen stringenten Teamansatz im Fondsmanagement verfolgen. Wie wir das machen, erfahren Sie hier. Außerdem berichten wir regelmäßig über die Entwicklung des Fonds.

Investmentprozess

Der Investmentprozess beschreibt die einzelnen Schritte und Zusammenhänge, die zur Erreichung des Fondszieles durchlaufen werden.
ip_rohstoffe.svg

Beim UniCommodities handelt es sich um einen aktiv gemanagten Rohstofffonds, der grundsätzlich auf drei Feldern Erträge erwirtschaften kann: der Entwicklung an den Rohstoffmärkten, dem Rollertrag durch die Positionierung auf der Terminkurve, sowie der Anlage der Sicherheiten („Collateral“) am Rentenmarkt. Alle drei Bereiche werden daher systematisch vom Portfoliomanagement  in den Investmentprozess einbezogen. Volkswirtschaftliche Untersuchungen gehen dabei ebenso in die Betrachtung mit ein wie Prognosen über die künftige Entwicklung an den Zinsmärkten sowie die detaillierte Analyse der einzelnen Rohstoffmärkte. Aus den verschiedenen Informationsquellen konstruiert das Portfoliomanagement schließlich ein Gesamtbild, auf dessen Grundlage der Fonds gesteuert wird. Neben dem Investitionsgrad („Wie stark ist der Fonds aktuell investiert?“) stellen die Sektor Allokation (zum Beispiel das Gewicht der Bereiche Energie, Edel- oder Industriemetalle) sowie die konkrete Aufteilung auf die einzelnen Rohstoffe mögliche Ertragsquellen dar. Hinzu kommen marktneutrale Strategien – also beispielsweise die Positionierung auf der jeweiligen Terminkurve eines Rohstoffs – sowie alternative Rohstoffinvestments. Zudem wird die Währungsposition weitgehend abgesichert.

Teamansatz

teamansatz_small2.png

Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

Kommentar des Fondsmanagements 4

Zeitraum: 01.07.2018 - 31.07.2018

Dem schwachen Juni folgte ein noch schwächerer Juli. Gemessen am MS RADAR Index ex Agrar ergab sich insgesamt ein Minus von 4,1 Prozent. Die größten Verluste mussten Industriemetalle hinnehmen. Der Sektor verlor auf Monatssicht fast sieben Prozent an Wert. Die Nachfrage nach Rohöl ist derzeit hoch. Abgesehen von Saudi-Arabien haben die OPEC-Staaten kaum Möglichkeiten einer Produktionsausweitung. Eigentlich ein gutes Umfeld für weiter feste Notierungen. Nachrichten bezüglich einer auch nur leicht besseren Ölversorgung hatten wider Erwarten einen stark negativen Einfluss auf den Energiesektor. Als belastend erwies sich auch, dass sich US-Präsident Trump gesprächsbereit mit dem iranischen Staatspräsidenten Rohani zeigte. Zuletzt hatten die USA den Iran stark sanktioniert. Für den größten Tagesverlust bei Brent-Öl seit zweieinhalb Jahren sorgte aber die zwischenzeitliche Nachricht, dass ein wichtiger Hafen in Libyen wieder geöffnet und dem Markt demnächst 800.000 Barrel Rohöl täglich mehr zur Verfügung gestellt werden könnten. Die anhaltenden Diskussionen und sich immer wieder verschärfenden Handelsbeschränkungen lasten zunehmend auf dem Welthandel. Wichtige Frühindikatoren in Asien, wie etwa die Umfragewerte unter den Einkaufsmanagern, haben sich weiter abgeschwächt. Hierunter litten insbesondere Industriemetalle. Die größten Verluste mussten Blei und Zink hinnehmen. Gold büßte den vierten Monat in Folge ein. In Euro gerechnet fiel der Preis sogar auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Inflationsraten zuletzt weiter gestiegen sind. In den USA zog die Teuerung auf das höchste Niveau seit sechseinhalb Jahren an. Dem stehen allerdings hohe Abflüsse aus börsengehandelten Fonds (ETFs) gegenüber. Gerade in den USA verabschieden sich viele Anleger angesichts einer Rendite von inzwischen knapp drei Prozent für zehnjährige Staatsanleihen aus dem Edelmetall. Das Fondsmanagement setzte im Juli auf eine bessere Wertentwicklung von Industriemetallen im Vergleich zum Gesamtmarkt. Auch wenn sich dies zunächst nicht auszahlte, wollen wir dennoch an der Position festhalten. Die fundamantalen Daten sprechen für steigende Preise.

Details und Downloads

Details und Downloads

Sie möchten mehr Details zum Fonds, alle Gebühren und die Steuer- und Ertragsdaten? Dann sind Sie hier richtig. Die wichtigsten Fonds-Unterlagen haben wir ebenfalls downloadbereit für Sie zusammengestellt.

Fondsdetails

FondsnameUniCommodities
ISINLU0249045476
WKNA0JJ57
FondswährungEUR 
Ertragsverwendungi.d.R. ausschüttend Mitte Mai 
Auflegungsdatum25.04.2006 

Geschäftsjahr01.04. – 31.03. 
RisikoklasseHohes Risiko
Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich 
VerwaltungsgesellschaftUnion Investment Luxembourg S.A. (Luxemburg) 
Art des InvestmentvermögensOGAW-Sondervermögen
Scope Mutual Fund RatingB  (Stand: 07.2018)
VergleichsgruppeCommodities EURO hedged

Gebühren

Ausgabeaufschlag5,00 %, hiervon erhält Ihre Bank 90,00 - 100,00 %.
Verwaltungsvergütungaktuell 1,20 %, maximal 1,50 %, hiervon erhält Ihre Bank 25,00 - 35,00 %.
laufende Kosten1,40 %
SparplanAb 25 Euro pro Rate möglich.

Steuer- und Ertragsdaten

Ausschüttung 0,29 EUR pro Anteil
(Geschäftsjahr 2017/2018)
Freistellungsempfehlung ca. EUR 0,40 pro Anteil

Fondssuche

Die Suche ergab keine Treffer.
Loading...
  1. UniCommodities ist eine Anteilklasse des Sondervermögens Commodities-Invest.
  2. Morningstar RatingTMGesamt und Scope Mutual Fund Rating per 31. Juli 2018
  3. Die durchschnittliche Rendite (brutto) bezieht sich auf das gesamte Rentenvermögen mit Kasse und Rentenderivaten sowie Durchschau auf Anlagen eines Zielfonds soweit technisch möglich. In die Berechnung der Kennzahl gehen alle Finanzinstrumente mit einer auf maximal 20 Prozent gekappten Rendite der Rentenanlagen ein. Mit dieser Vorgehensweise wird vermieden, dass rechnerische Extremwerte von gering gewichteten Anlagen im Sondervermögen maßgebliche Auswirkungen auf die Renditekennzahl haben. Aussagen zur Höhe der Ertragsausschüttung, zu Risiken bzw. der zukünftigen Wertentwicklung können daraus nicht abgeleitet werden.
  4. Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.