SpardaRentenPlus A

Rentendachfonds mit Anlageschwerpunkt Europa
  • ISIN: LU0439421313
  • Fondskategorie: Rentenfonds
  • Risikoklasse:  Mäßiges Risiko
  • Morningstar Rating: 3 Sterne 2
  • Scope: C 2

Rücknahmepreis

99,47EUR

Differenz zum Vortag:

0,08 EUR / 0,08 %

Stand: 21. Februar 2019

Ausgabepreis

102,45EUR

Empfohlener Anlagehorizont

4
Jahre oder länger

Risikoprofil des typischen Anlegers

  • Konservativ
  • Risikoscheu
  • Risikobereit
  • Spekulativ
  • Hoch spekulativ

Überblick

SpardaRentenPlus A im Überblick

SpardaRentenPlus ist ein Rentendachfonds mit Anlageschwerpunkt Europa.

SpardaRentenPlus A auf einen Blick

  • Fondsart:
    Rentenfonds
  • Sparplan:
    Ab 25 Euro pro Rate möglich.
  • Ertragsverwendung:
    i.d.R. ausschüttend
  • Ausgabeaufschlag:
    3,00 %
  • laufende Kosten:
    1,66 %
  • Fondsvolumen:
    303,2 Mio. EUR
  • Auflegungsdatum:
    05.10.2009

Anlagestrategie

Der SpardaRentenPlus ist ein Rentendachfonds, dessen grundsätzliche Anlagepolitik darauf ausgrichtet ist, erfolgreiche Rentenfonds aus dem Anlageuniversum der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds auszuwählen. Anlageziel des Fonds ist der langfristige Kapitalzuwachs, der durch eine ausgewogene Anlagepolitik erreicht werden soll. Dabei werden derzeit neben den klassischen europäischen Rentenfonds auch Fonds mit Schwerpunkt im Unternehmens-, Wandel-, und Emerging Market-Anleihebereich berücksichtigt. Der Anteil der klassischen europäischen Rentenfonds soll dabei aktuell zwischen 60 und 100 Prozent des Fondsvermögens liegen.

Für wen eignet sich der Fonds?

 SpardaRentenPlus A eignet sich, wenn Sie...

  • ... die Chancen einer Anlage in eine Auswahl erfolgreicher Rentenfonds nutzen möchten.
  • ... mäßige Risiken in Kauf nehmen.
  • ... Ihr Kapital mittel- bis langfristig anlegen möchten.

 SpardaRentenPlus A eignet sich nicht, wenn Sie...

  • ... einen sicheren Ertrag anstreben.
  • ... keine mäßigen Risiken akzeptieren möchten.
  • ... Ihr Kapital kurzfristig anlegen möchten. 

Wertentwicklung in 12-Monatsschritten zum 31.01.2019

Bekommen Sie einen ersten Einblick in die jeweilige 12-Monats-Wertentwicklung ausgehend vom Stichtag. Für den ersten 12-Monatszeitraum sehen Sie sowohl die Brutto-Wertentwicklung vor Abzug des Ausgabeaufschlages als auch die Netto-Wertentwicklung nach Abzug des Ausgabeaufschlages.
Abbildungszeitraum 31.01.2014 bis 31.01.2019. Die Grafik basiert auf eigenen Berechnungen gemäß BVI-Methode und veranschaulicht die Wertentwicklung in der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Die Bruttowertentwicklung berücksichtigt die auf Fondsebene anfallenden Kosten (z. B. Verwaltungsvergütung), ohne die auf Kundenebene anfallenden Kosten (z. B. Ausgabeaufschlag und Depotkosten) einzubeziehen. In der Netto-Wertentwicklung wird darüber hinaus ein Ausgabeaufschlag in Höhe von 3,0 Prozent im ersten Betrachtungszeitraum berücksichtigt. Zusätzlich können Wertentwicklung mindernde Depotkosten anfallen.

Chancen und Risiken

Die Gegenüberstellung der Chancen und Risiken des Fonds ermöglicht Ihnen zunächst eine grobe Einschätzung, ob der Fonds Ihren grundsätzlichen Erwartungen entsprechen könnte.

Chancen

  • Breite Risikostreuung durch die Anlage in Zielfonds (Vielzahl von Einzelwerten, verschiedene Fondsmanager und Fondsgesellschaften).
  • Teilnahme an den Ertragschancen europäischer Rentenmärkte.
  • Chancen auf Wechselkursgewinne.
  • Erhöhte Ertragschancen durch attraktive Wachstumsperspektiven der Schwellenländer.
  • Kurschancen von hochverzinslichen Anlagen nutzen.

Risiken

  • Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie Ertragsrisiko.
  • Risiko des Anteilswertrückganges wegen Zahlungsverzug/-unfähigkeit einzelner Aussteller bzw. Vertragspartner.
  • Wechselkursrisiko.
  • Risiken im Zusammenhang mit den Investmentanteilen der Zielfonds (z.B. Risiko der eingeschränkten bzw. fehlenden Handelbarkeit, Strategiekonzentration).
  • Erhöhte Kursschwankungen und Ausfallrisiken bei Anlage in Schwellen- bzw. Entwicklungsländern möglich.
  • Erhöhte Kursschwankungen und Ausfallrisiken bei hochverzinslichen Anlagen möglich. 
  • Der Fonds legt einen wesentlichen Teil seines Vermögens in Vermögenswerte an, die ihrem Wesen nach hinreichend liquide sind, unter bestimmten Umständen aber ein relativ niedriges Liquiditätsniveau erreichen können.

Suchen Sie eine gute Beratung?

Persönliche Beratung zu unseren Produkten und Lösungen erhalten Sie direkt bei unseren Partnerbanken. Insgesamt gibt es rund 13.000 Geschäftsstellen von Volks- und Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, PSD-Banken und der BBBank. Finden Sie mit unserer Filialsuche gleich Ihren Ansprechpartner vor Ort!

Entwicklung

Wertentwicklung

Informieren Sie sich über die Wertentwicklung des Fonds und lassen Sie die Risikobetrachtung nicht außer Acht. Ob Sie nackte Zahlen oder doch lieber eine visuelle Aufbereitung wollen, wir bieten Ihnen in diesem Bereich beides.

Wertentwicklung in Zahlen

ZeitraumWertentwicklung absolutWertentwicklung annualisiert
Monat1,38 %
seit Jahresbeginn1,38 %
1 Jahr-3,52 %-3,52 %
3 Jahre2,66 %0,88 %
5 Jahre6,46 %1,26 %
10 Jahre
seit Auflegung22,46 %2,20 %
  1. Stand: 31.01.2019

Wertentwicklung über Kalenderjahre

JahrWertentwicklung
2018-4,25 %
20171,48 %
20163,87 %

Risikobetrachtung

Ohne Risiko keine Chance. Werfen Sie einen Blick auf unterschiedliche Risikogrößen des Fonds. Übrigens Ihr persönliches Risikoprofil können Sie mit unserem Risikoprofilcheck ermitteln.
  1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Volatilität 1,48 % 2,17 % 2,38 %
Maximaler Verlust -4,88 % -5,10 % -5,30 %
Hoch 103,38 EUR 105,74 EUR 108,07 EUR 108,07
Tief 97,54 EUR 97,54 EUR 97,54 EUR EUR
Sharpe-Ratio -2,13 0,57 0,62
  1. Stand: 31.01.2019

Zusammensetzung

Zusammensetzung

Verschaffen Sie sich aus verschiedenen Blickwinkeln einen Überblick zu der aktuellen Zusammensetzung des Fonds.

Zusammensetzung nach Fondsarten 3

Stand: 31.01.2019

Größte Fondswerte

Nordea - Danish Mortgage Bond Fd.

 

8,40 %
Schroder ISF EURO Bond

 

7,14 %
Amundi Funds II - Emerging Markets Bond

 

7,03 %
Edmond de Rothschild Fund-Bond Allocation

 

6,94 %
ACMBernstein European Income Portfolio I2 EURO

 

6,76 %
Lyx.IF-Lyx.EuroMTS C.Bd Ag.U.E

 

6,56 %
NN L Emerging Markets Debt Hard Currency

 

5,83 %
Aramea Rendite Plus

 

5,78 %
UniInstitut. Convertibles Protect

 

5,10 %
Berenberg DyMACS Volatility Premium

 

4,87 %
  1. Stand: 31.01.2019

Management

Fondsstrategie und Fondsmanagement

Welche Investment-Philosophie verfolgen wir, wie funktioniert das Zusammenspiel im Team und welche Produktionsschritte durchläuft der Fonds? Hier finden Sie die Antworten.

Fondsmanagement

Wir sind einer der wenigen Fondsanbieter, die einen stringenten Teamansatz im Fondsmanagement verfolgen. Wie wir das machen, erfahren Sie hier. Außerdem berichten wir regelmäßig über die Entwicklung des Fonds.

Teamansatz

teamansatz_small2.png

Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

Kommentar des Fondsmanagements 4

Zeitraum: 01.01.2019 - 31.01.2019

Freundlicher Jahresauftakt In den ersten Handelstagen des neuen Jahres war die Risikoaversion der Anleger zunächst noch hoch. Doch schon kurze Zeit später signalisierte die US-Notenbank Fed eine mögliche Pause in ihrem Zinserhöhungszyklus. Anleger preisten letztlich sogar sämtliche Zinsschritte für dieses Jahr aus. In Kombination mit den schwachen Konjunkturdaten ging die Furcht vor steigenden Renditen merklich zurück und es entwickelte sich eine große Nachfrage seitens der Anleger. In den darauffolgenden Wochen waren dabei vor allem Papiere aus der Peripherie gesucht. Die als sicher geltenden Staatsanleihen aus den Kernländern sahen sich daher zunächst Kursverlusten gegenüber. Die Geschehnisse rund um den Brexit haben zum Monatsende dann auch wieder Kernanleihen gestützt. Gemessen am iBoxx Euro Sovereign-Index legten Euro-Staatsanleihen im Januar um 1,1 Prozent zu und machten damit die Verluste aus dem Vormonat wieder wett. Das freundliche Umfeld wurde von zahlreichen Emittenten genutzt, um neue Papiere am Primärmarkt zu platzieren. Zu den Emittenten gehörten Italien, Portugal und Spanien. Darüber hinaus begab Griechenland am Monatsende erstmal seit Beendigung des Europäischen Stabilitätsmechanismuses eine neue fünfjährige Staatsanleihe und stellte damit seine Kapitalmarktfähigkeit unter Beweis. Die Emissionen waren häufig überzeichnet. Die europäischen Rentenmärkte, bestehend aus Nationen ohne die Gemeinschaftswährung Euro, profitierten auch von der gesunkenen Risikoaversion. Allen vorweg die Rentenpapiere der Türkei mit einem Renditerückgang von über zwei Prozent. Dahinter reihten sich russische Gläubigerpapiere. Für Rückenwind sorgte dabei vor allem der starke Anstieg des Rohölpreises. Staatsanleihen aus Schweden handelten aufgrund der schwächelnden Konjunktur des Landes ebenfalls fester. Zu dem wies die Schwedische Krone den schlechtesten Jahresauftakt seit 1993 auf. Durch die Konjunkturschwäche preiste der Markt bei der als sicherer Hafen geltenden Währung die Hoffnung einer Leitzinserhöhung im Februar aus. Risikoszenarien für die Schwellenländer sehen wir in einer weiteren weltweiten Abkühlung der Konjunktur oder einem globalen Renditeanstieg.

Details und Downloads

Details und Downloads

Sie möchten mehr Details zum Fonds, alle Gebühren und die Steuer- und Ertragsdaten? Dann sind Sie hier richtig. Die wichtigsten Fonds-Unterlagen haben wir ebenfalls downloadbereit für Sie zusammengestellt.

Fondsdetails

FondsnameSpardaRentenPlus A
ISINLU0439421313
WKNA0NESX
FondswährungEUR 
Ertragsverwendungi.d.R. ausschüttend 
Auflegungsdatum05.10.2009 

Geschäftsjahr01.07. – 30.06. 
RisikoklasseMäßiges Risiko
Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich 
VerwaltungsgesellschaftUnion Investment Luxembourg S.A. (Luxemburg) 
Ordererteilungforward-pricing 5
Art des InvestmentvermögensOGAW-Sondervermögen
Morningstar Rating3 Sterne  (Stand: 12.2018)
Scope Mutual Fund RatingC  (Stand: 12.2018)
VergleichsgruppeRenten EURO Welt

Gebühren

Ausgabeaufschlag3,00 %, hiervon erhält Ihre Bank 90,00 - 100,00 %. 6
Verwaltungsvergütungaktuell 1,02 %, maximal 1,42 %.
laufende Kosten1,66 %
SparplanAb 25,- Euro pro Rate möglich.

Steuer- und Ertragsdaten

Ausschüttung 0,82 EUR pro Anteil
(Geschäftsjahr 2017/2018)
Freistellungsempfehlung ca. EUR 2,00 pro Anteil

Fondssuche

Die Suche ergab keine Treffer.
Loading...
  1. SpardaRentenPlus A ist eine Anteilklasse des Sondervermögens SpardaRentenPlus.
  2. Morningstar RatingTMGesamt und Scope Mutual Fund Rating per 31. Dezember 2018
  3. Liquiditätsausweis unter Einrechnung von Termingeldern, Margin-Positionen und allgemeinen Forderungen und Verbindlichkeiten.
  4. Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.
  5. Bei Ordererteilung am Tag (T) bis 16 Uhr wird der Auftrag mit dem Fondspreis des nächsten Bewertungstages (T+1) abgerechnet.
  6. Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.