Crash

Als Börsencrash wird ein extremer Kurseinbruch bezeichnet, der sich in einem kurzen Zeitraum ereignet. Da viele Verkaufsaufträge nicht auf entsprechende Kauforder treffen, brechen die Kurse auf breiter Front ein. Ursache kann das Platzen sogenannter Spekulationsblasen, aber auch externe Faktoren wie der Terroranschlag am 11. September 2001 in New York sein. Der erste bedeutende Börsencrash fand am 25.10.1929 an der Wall Street statt, dem sogenannten "Schwarzen Freitag". Durch ihn wurde die weltweite Depression der 1930-Jahre eingeleitet.