Erträge

Im betriebswirtschaftlichen Sinn bezeichnet der Ertrag den Wertzuwachs, den ein Unternehmen in einer bestimmten Periode erzielt. Es wird zwischen betriebsbedingten Erträgen (Betriebsertrag) und nichtbetrieblichen Erträgen (neutrale Erträge) unterschieden. Der Betriebsertrag ist die Summe der Nettoerträge, die dem Kunden für Produkte und Dienstleistungen in Rechnung gestellt werden. Zu den neutralen Erträgen werden betriebsfremde Erträge wie Mieteinnehmen, periodenfremde Erträge wie Steuererstattungen und außerordentliche Erträge gezählt.