Garantiefonds

Diese Mitte der 80er Jahre entwickelte auf Sicherheit bedachte Anlageform hat meist eine feste Laufzeit und garantiert Anlegern, am Laufzeitende entweder das eingesetzte Kapital zurückgezahlt zu bekommen oder wenigstens einen bestimmten Prozentsatz davon.

Es gibt offene und geschlossene Garantiefonds.

Geschlossene Garantiefonds sind nach Ablauf einer Zeichnungsfrist nicht mehr erwerbbar.

Ein offener Garantiefonds kann im Gegensatz zur geschlossenen Variante jederzeit erworben und wieder veräußert werden. Je nach Garantierezept gilt jedoch auch bei offenen Garantiefonds der Verlustschutz nur an bestimmten Stichtagen.

Sie möchten gerne mehr zum Thema Garantiefonds wissen?