Geldmarktfonds

Ein Geldmarktfonds investiert seine Mittel ausschließlich oder überwiegend in Geldmarktinstrumente. Hierzu zählen Termingelder, Schuldscheindarlehen und Anleihen mit kurzer Restlaufzeit von unter 12 Monaten. Wertpapiere mit einer längeren Restlaufzeit können in der Regel nur dann erworben werden, wenn die Zinsanpassung mindestens jährlich erfolgt. Geldmarktfonds eignen sich für die rentable Anlage von kurzfristiger Liquidität, aber auch als konservative Anlageform für risikoscheue Anleger.

Sie möchten gerne mehr zum Thema Geldmarktfonds wissen?