Genehmigtes Kapital

Dies ist der maximale Nennbetrag einer künftigen Kapitalerhöhung durch Ausgabe von Aktien. Das genehmigte Kapital darf 50 Prozent des bisherigen gezeichneten Kapitals nicht überschreiten. Die Genehmigung erfolgt auf der Hauptversammlung.