Generationenvertrag

Der Generationenvertrag ist die ökonomische Basis der gesetzlichen Rentenversicherung. Nach diesem Prinzip finanzieren die arbeitenden Versicherten über ihre Beiträge die Renten von heute.

Dabei erwartet die beitragszahlende Generation, dass die nachfolgenden Generationen bereit sind, das Gleiche zu tun. Ein solcher Generationenvertrag ist notwendig, so lange die gesetzliche Rentenversicherung auf dem Umlageverfahren beruht. Der Generationenvertrag wurde weder ausgesprochen noch schriftlich geregelt, ist also ein gesellschaftliches Übereinkommen.