Historische Volatilität

Die historische Volatilität beschreibt die durchschnittlichen Kursschwankungen eines Wertpapieres über einen bestimmten Zeitraum in der Vergangenheit und ist ein Maß zur Messung des Verlustrisikos. Da Vergangenheitswerte keine Garantie für die zukünftige Entwicklung darstellen, werden zur Berechnung der erwarteten Preisschwankungen keine historischen Daten, sondern aktuelle Marktpreise als Grundlage genommen. Sie wird durch die Maßzahl der impliziten Volatilität ausgedrückt und dient unter anderem zur Bewertung von Optionen.