Insolvenz

Die Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens wird Insolvenz genannt. Kann ein Unternehmen seine Insolvenz dauerhaft nicht vermeiden, kommt es zur Eröffnung eines Vergleichs- beziehungsweise Konkursverfahrens. Dieses ist seit 1999 in der neuen Insolvenzordnung geregelt.