Interbank Rate

eigentlich "Interbank Offered Rate", deutsch: Interbankenzinssatz.

Durch die Festlegung des Zinssatzes, zu dem sich die Geschäftsbanken bei ihr Zentralbankgeld besorgen können beeinflusst die Notenbank das Zinsniveau am Interbankenmarkt, einem Teilsegement des Geldmarktes. Dieser "unbesicherte" Markt dient insbesondere der Steuerung des kurzfristigen Liquiditätsbedarfs der Geschäftsbanken. Die beiden wichtigsten Referenzzinssätze am Euro-Interbankenmarkt sind der Tagesgeldsatz EONIA (Euro Overnight Index Average) und der Termingeldsatz EURIBOR (Euro Interbank Offered Rate). Sie werden handelstäglich ermittelt und veröffentlicht.