KAGG

Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften - Bis zum 31.12.2003 gesetzliche Grundlage für deutsche Investmentfonds. Das Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften, kurz KAGG, wurde am 01.01.2004 durch das Investmentgesetz (InvG) ersetzt. Hier finden sich neben den Regelungen des ehemaligen KAAG noch zusätzliche Richtlinien. Auch wurde darauf geachtet, dass die Änderungsrichtlinien zur OGAW-Richtlinie der EU umgesetzt wurden. OGAW steht für "Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren" und verkörpert eine Richtlinie für Fonds und Kapitalanlagegesellschaften.