Konvertibilität (innere)

Bei einer inneren Konvertibilität kann die eigene Währung nur eingeschränkt gegen Fremdwährungen getauscht werden. Besonders schwache Währungen sollen dadurch geschützt werden. Die Notenbank stellt dabei nur so viele Fremdwährungseinheiten für Auslandskäufe zur Verfügung, wie sie auf der anderen Seite durch Devisentausch (Fremdwährungstausch) einnimmt.