Neuemission

Als Neuemission bezeichnet man generell die Platzierung neuer Wertpapiere am Kapitalmarkt. Entsprechende Wertpapiere können beispielsweise Aktien oder Anleihen sein. Eine Emission verfolgt in der Regel das Ziel, Kapital zur Finanzierung zu beschaffen.

Man unterscheidet zwischen Selbst- und Fremdemissionen. Bei einer Selbstemission versucht der Wertpapierherausgebende (Emittent) selbst, die Wertpapiere an interessierte Anleger zu verkaufen. Bei einer Fremdemission übernehmen ein oder mehrere Kreditinstitute diese Vermittlerfunktion.