Offene Immobilienfonds

Offene Immobilienfonds ermöglichen eine Vermögensanlage für Klein- und Kapitalanleger in Immobilien bei Streuung der Risiken. Im Gegensatz zu geschlossenen Immobilienfonds können offene Immobilienfonds in unbegrenzt viele Objekte investieren, die Laufzeit der Anlage ist offen und es besteht eine gesetzliche Rücknahmeverpflichtung seitens der Kapitalanlagegesellschaft. Offene Immobilienfonds erreichen unter anderem durch eine große Anzahl von Objekten eine Risikostreuung. Die Fondsgestaltung beruht auf dem Treuhandprinzip, das heißt das Fondsvermögen (Sondervermögen) steht im rechtlichen Eigentum der Kapitalanlagegesellschaft.

Sie möchten gerne mehr zum Thema offene Immobilienfonds wissen?