Pari-Kurs

Ausgabe von Wertpapieren zu einem Kurs, der dem Nennwert (bei Aktien: Anteil am Grundkapital, bei Anleihen: Basis für Verzinsung und Höhe der Forderung gegen den Schuldner) entspricht. Aktien dürfen nicht unter pari ausgegeben werden und notieren in der Regel weit oberhalb ihres Nennwerts. Anleihen dagegen werden regelmäßig unter pari (zum Beispiel zu 85 Prozent) ausgegeben.