Sperrfrist

Unter Sperrfrist in Zusammenhang mit den vermögenswirksamen Leistungen (VL) versteht man die Frist, in der der Anleger seinen VL-Vertrag nur zulagenschädlich auflösen kann. Die Sperrfrist beträgt bei VL-Verträgen sieben Jahre, das heißt nach diesen sieben Jahren kann der Anleger über sein Depot verfügen, ohne dass die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.
Sie möchten gerne mehr zum Thema Vermögenswirksame Leistungen wissen?
Chance auf Geld vom Chef und Zuschuss vom Staat – Hier erfahren Sie mehr