Universalbank

Dass man alle Dienstleistungen aus einer Hand erhält, das ist bei Finanzinstituten heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Nur sogenannte „Universalbanken“ dürfen im Gegensatz zu den „Spezialbanken“ alle üblichen Vermögens- und Bankdienstleistungen anbieten. Dazu zählen zum Beispiel die Durchführung von bargeldlosen Zahlungstransaktionen per Überweisung oder Onlinebanking, die Vergabe von Privat- und Geschäftskrediten, das Einlagen- und Pfandbriefgeschäft, das Diskontgeschäft sowie die Bereitstellung und das Management von Wertpapierdepots. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken zählen zu den Universalbanken und bieten all diese Dienstleistungen an.