Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen PrivatFonds-Varianten?

PrivatFonds: Konsequent / Konsequent pro

legt Wert auf attraktive Ertragschancen und hält Risiken jedoch in Grenzen. In günstigen Börsenzeiten werden Renditechancen genutzt. Und bei Gegenwind an den Märkten können Sie dennoch ruhig schlafen. Denn zu den wichtigsten Anlagezielen der Fonds gehört es, einmal Erreichtes zu bewahren. Das Wertsicherungsziel definiert, wie viel Prozent des Kapitals nach einem bestimmten Zeitraum mindestens abgesichert werden soll.

PrivatFonds: Kontrolliert / Kontrolliert pro

zielt darauf ab, Wertschwankungen in einem von Ihnen vorgegebenen Rahmen zu halten. In ruhigeren Marktphasen wird verstärkt auf chancenorientierte Anlageformen gesetzt. In schwankungsintensiveren Phasen wird zugunsten sicherheitsorientierter Anlageformen umgeschichtet.

PrivatFonds: Flexibel / Flexibel pro

setzt rechtzeitig auf attraktive Themen oder Anlageklassen. Das verlangt Wissen, Erfahrung, Flexibilität und eine intelligente Anlagestrategie. Zur Auswahl stehen zwei Fonds, die unterschiedlichen Anlagekonzepten folgen. Beiden gemeinsam ist ein aktives Management Ihres Vermögens. Und ein Ziel: Chancen für Ihr Vermögen flexibel zu nutzen, wenn sie sich bieten.

Häufige Fragen, klar beantwortet

Hier finden Sie klare Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihr Geld.
Alle Fragen und Antworten im Überblick