Was ist ein Verlustverrechnungstopf?

Im Verlustverrechnungstopf wird alles gesammelt, was Ihre Steuerpflicht reduziert. Dazu gehören: Verluste beim Verkauf von Fondsanteilen, einbehaltene ausländische Steuern, bei Kauf gezahlte Teilerträge (sogenannte Zwischengewinne). Die entstandenen Verluste werden unterjährig mit bereits erzielten Gewinnen verrechnet. Sind nach dieser Verrechnung noch Verluste vorhanden, eröffnen wir zum Jahresende Ihren Verlustverrechnungstopf. Diesen übernehmen wir automatisch in das nächste Jahr. So können Sie ihn auch nach dem Jahreswechsel weiternutzen.

Sie möchten Ihren Verlustverrechnungstopf nicht in das nächste Jahr mitnehmen, sondern in der Steuererklärung verrechnen? Hier finden Sie weitere Informationen. 

Sind noch Fragen offen? Kommen Sie einfach auf uns zu.

Häufige Fragen, klar beantwortet

Hier finden Sie klare Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihr Geld.
Alle Fragen und Antworten im Überblick