Warum werden manchmal etwas mehr als 13,50 Euro bzw. 9,00 Euro Depotgebühr berechnet?

Die Depotgebühr entnehmen wir zum Jahresende automatisch dem Fondsdepot mit dem höchsten Bestand in Ihrem UnionDepot. Im Rahmen dieses Verkaufs können unter Umständen steuerpflichtige Erträge anfallen. Diese können durch einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung freigestellt werden.
Reicht der hinterlegte Freistellungsauftrag für das UnionDepot zur Vermeidung eines Steuerabzugs nicht aus, kann im Verkaufsumsatz zur Depotgebühr ein geringfügig höherer Betrag ausgewiesen sein.
Gern verdeutlichen wir Ihnen dies an zwei Beispielen:


UnionDepot ohne Postfach

Verkaufsumsatz                    Depotgebühr                     Steuerabzug
13,50 Euro                           13,54 Euro                        0,04 Euro
 
UnionDepot mit Postfach 

Verkaufsumsatz                    Depotgebühr                     Steuerabzug
9,02 Euro                             9,00 Euro                          0,02 Euro
 

Häufige Fragen, klar beantwortet

Hier finden Sie klare Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihr Geld.
Alle Fragen und Antworten im Überblick