Green Bonds – was ist das eigentlich?

Green heißt grün und Bond steht für Anleihe. Grüne Anleihen also. Gemeint sind
damit nachhaltige Anleihen.
<p>Green Bonds – was ist das eigentlich?</p>

Dabei leiht ein Anleger einem Unternehmen Geld – aber nicht für irgendwas, sondern für ein bestimmtes nachhaltiges Projekt. Also zum Beispiel den Bau einer Windkraftanlage oder für nachhaltige Wassernutzung.
Neben Emittenten wie der deutschen Förderbank KfW oder der Europäischen Investitionsbank (EIB) haben auch Apple oder die Allianz bereits Green Bonds auf den Markt gebracht.