Delta lässt die Märkte vorerst kalt

Kolumne mit Dr. Jörg Zeuner

Dr. Jörg Zeuner

Dr. Jörg Zeuner ist seit Juni 2019 Chefvolkswirt und leitet den Bereich Research & Investment Strategy des Portfoliomanagements von Union Investment. Seine Einschätzung zu aktuellen Kapitalmarktthemen lesen Sie einmal in der Woche an dieser Stelle.

6. Juli 2021 – Die Delta-Variante des Coronavirus breitet sich in Europa aus. Erste politische Reaktionen belasten vor allem den Tourismus. Mit neuen, breit angelegten Lockdowns ist aber erstmal nicht zu rechnen. Denn maßgeblich für diese Entscheidung ist und war neben den Infektionszahlen auch stets die Auslastung der Intensivbetten. Und die bleibt niedrig, vor allem dank der immer noch schnell steigenden Impfquote in Deutschland. Den Krankenhäusern droht also vorerst nicht der Kollaps, daher kann auch die Wirtschaft weiter offen bleiben.

In bestimmten Sektoren der Wirtschaft dürfte der bevorstehende Anstieg der Infektionen mit der Delta-Variante aber alte Probleme zurückbringen. Das gilt beispielsweise für den Tourismus, die Gastronomie und die Luftfahrt, deren Geschäft unter hohen Inzidenzzahlen leidet. Unsere Bildungseinrichtungen dürften ebenfalls wieder stärker beeinträchtigt werden, weil dort der Impfschutz weiterhin am niedrigsten ist.

An den Börsen sollte die bevorstehende Ausbreitung der Delta-Variante das Streben nach immer neuen Kurshöhen etwas abbremsen. Sie wird aber nur stellenweise deutliche Spuren hinterlassen. Aktuell achten die Märkte stärker auf geldpolitische Signale der Notenbanken als auf Infektionszahlen. Das dürfte sich nur ändern, wenn Virus-Varianten auftauchen, gegen die die Impfstoffe nicht schützen. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Fall nicht eintritt. Dafür kann die Weltgemeinschaft nur gemeinsam sorgen.

Dr. Jörg Zeuner

Der Anfang des Ausstiegs

Kolumne mit Dr. Jörg Zeuner                                                                                                                                              

Mehr erfahren
Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat alle Neuigkeiten rund ums Geld.

Newsletter abonnieren