Post von Union Investment

Im Januar 2019 verschickt Union Investment die individuellen Jahresabschlussunterlagen für Ihr UnionDepot. Welche Dokumente Sie erhalten, hängt von den Fonds beziehungsweise Produkten ab, die in Ihrem Depot verwahrt werden.

Die Abrechnung: Hier werden Umsätze aufgeführt, für die noch keine Abrechnung erstellt wurde. In den meisten Fällen ist dies die Depotgebühr, die im Dezember in Anteilen UnionDepot belastet wird.

Der Depotauszug: Sie erhalten einen Depotauszug, wenn im vergangenen Jahr mindestens ein Fonds/Produkt mit Bestand in Ihrem Depot geführt wurde. Der Depotauszug gibt einen Gesamtüberblick über alle in UnionDepot verwahrten Fonds sowie über den Wert Ihrer Fondsanlage am 31. Dezember 2018. Zudem kann er zusätzliche Informationen und Hinweise zu Besonderheiten Ihres Depots enthalten.

Steuerbescheinigung: Gab es im vergangenen Jahr steuerrelevante Buchungen, wird eine Steuerbescheinigung erstellt. Die Bescheinigung weist Ihnen an den jeweiligen Positionen aus, wo genau diese in der „Anlage KAP“ Ihrer Steuererklärung eingetragen werden. Hinweistexte informieren außerdem über mögliche Besonderheiten.

Für Riester-Kunden, die ausschließlich UniProfiRente/4P oder UniProfiRente Select im Bestand haben, gilt: Durch die nachgelagerte Besteuerung fallen keine steuerpflichtigen Erträge an, und es wird keine Steuerbescheinigung erstellt.

Eine weitere Besonderheit gibt es bei Drittfonds: Es ist möglich, dass bei bestimmten Drittfonds nicht rechtzeitig vor Erstellung der Jahresabschlussunterlagen alle Daten zur Erstellung der Steuerbescheinigung vorliegen. In diesen Fällen wird die vollständige Steuerbescheinigung erst dann versendet, wenn diese Daten zur Verfügung stehen.

Weitere Hinweise zur Steuerbescheinigung: Seit dem 1. Januar 2018 gelten neue Regeln für die Besteuerung von Investmentfonds. Weitere Informationen zu den Details finden Sie hier.

Information zu vermögenswirksamen Leistungen (VL): Die Information zu vermögenswirksamen Leistungen gibt Ihnen eine Übersicht darüber, welche Einzahlungen erfolgt sind und welche Werte von der Union Investment Service Bank AG (USB) an die Finanzverwaltung gemeldet wurden. Falls Sie der Übermittlung dieser Daten widersprochen haben, weist die USB aus, dass keine Meldung erfolgt ist. Wenn Sie in der Vergangenheit auf die Bescheinigung verzichtet haben, erhalten Sie keine VL-Information.

Bescheinigung zu UniProfiRente/4P oder UniProfiRente Select nach Paragraf 22 EstG: Als Riester-Kunde erhalten Sie diese Bescheinigung, wenn Sie regelmäßig Auszahlungen aus Ihrem Altersvorsorgevertrag erhalten haben oder Kapital entnommen wurde. Denn dies ist steuerpflichtig.

Für Riester-Verträge: Bescheinigung nach Paragraf 94 EstG: Von Riester-Kunden, die ihren Altersvorsorgevertrag vorzeitig aufgelöst haben, fordert die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) die gewährte staatliche Zulage zurück. Die zurückgeforderten Beträge und die bis zur Auflösung angefallenen Erträge werden auf dieser Bescheinigung ausgewiesen.

Kunden mit elektronischem Postfach: Kunden, die die Postbox nutzen, erhalten ihre Unterlagen im Januar in digitaler Form. Mehr zur Postbox erfahren Sie hier.