Anleger-Newsletter Oktober 2017

Mit 60 in Rente?

Mit 60 in Rente?

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich einen frühen Ruhestand. Wäre das Eintrittsalter frei wählbar, würden sie im Schnitt mit knapp 60 Jahren in Rente gehen. Das zeigt das Anlegerbarometer von Union Investment, eine repräsentative Umfrage unter Finanzentscheidern in deutschen Haushalten.

Demnach befürchtet gut die Hälfte der Deutschen allerdings auch, dass die gesetzliche Rente nicht reichen wird, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Die Mehrheit der Befragten blickt dennoch zuversichtlich in die Zukunft. Denn die meisten gehen davon aus, dass sie sich durch eine private Altersvorsorge ein komfortables Polster für den Ruhestand schaffen können.

Doch wie gelingt es, für einen finanziell sicheren Ruhestand vorzusorgen? Hierfür sind vor allem diese beiden Fragen entscheidend:

1. Wie viel Geld brauchen Sie im Alter?
Als Faustregel gilt: 60 Prozent des letzten Bruttoeinkommens sind jeden Monat erforderlich, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Mit der gesetzlichen Rente allein wird dies in Zukunft aller Voraussicht nach nicht mehr gelingen. Wie hoch Ihre voraussichtliche staatliche Regelaltersrente ausfällt, können Sie Ihrer Renteninformation entnehmen. Dabei sollten Sie berücksichtigen: Wenn Sie vorzeitig in den Ruhestand gehen möchten, müssen Sie in der Regel Abschläge in Kauf nehmen.

Unser Tipp: Mit unserem Altersvorsorgerechner können Sie ganz einfach Ihre individuelle Vorsorgesituation berechnen.

2. Welche Altersvorsorge ist für Sie die passende?
Die Riester-Rente ist dank der staatlichen Förderung besonders attraktiv. Bei dieser Art der Altersvorsorge erhalten Sie vom Staat jedes Jahr eine Grundzulage von 154 Euro, wenn Sie vier Prozent Ihres Vorjahresbruttoeinkommens einzahlen. Für Familien mit Kindern gibt es obendrauf bis zu 300 Euro pro Kind*. Wenn Sie mit UniProfiRente/4P oder UniProfiRente Select riestern, können Sie zudem von Ertragschancen des Kapitalmarkts profitieren – und das bei hundertprozentiger Garantie Ihrer eingezahlten Beiträge und Zulagen.

Unser Hinweis: Ab dem 1. Januar 2018 wird die Grundzulage sogar auf 175 Euro erhöht!

Hier geht es zum Altersvorsorgerechner Hier erfahren Sie mehr zu unseren Riester-Lösungen

*Kinder werden so lange gefördert, wie Sie für das geförderte Kind Kindergeld beziehen. Die Kinderzulage für jedes vor dem 01.01.2008 geborene Kind beträgt jährlich 185 Euro. Für jedes ab dem 01.01.2008 geborene Kind beträgt die Kinderzulage jährlich 300 Euro.