Unser Marktticker – behalten Sie den Überblick

Sie möchten eine professionelle Einschätzung von unseren Experten aus dem Fondsmanagement zu Entwicklungen von Märkten und Indizes? Mit unserem Marktticker informieren wir Sie wöchentlich – bequem über „Meine Fondswelt“ oder per RSS-Feed zu abonnieren.

Marktberichte September 2019

Aktien: Notenbanken und Handelsstreit im Blickpunkt
Renten: Staatsanleihen mit leichten Einbußen
15.10.2019 | 30 KB | HTML

MarktTicker 41. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, der von der US-Administration als positiv erachtete Start der neuen Handelsgespräche zwischen den USA und China hat die Aktienmärkte beflügelt. Die gestiegene Risikofreude der Anleger brachte im Gegenzug die Notierungen der als sicher geltenden Staatsanleihen unter Druck. Entsprechend stiegen dort die Renditen.
11.10.2019 | 13 KB | HTML

MarktTicker 40. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, enttäuschende US-Konjunkturdaten sorgten für deutliche Kursverluste an den Aktienmärkten. Sichere Anleihen waren im Gegenzug gefragt. Hiervon konnten vor allem US-Staatsanleihen profitieren, deren Renditen deutlich fielen.
04.10.2019 | 11 KB | HTML

MarktTicker 39. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, schlechte Konjunkturdaten aus dem Euroraum haben in der Berichtswoche auf die Stimmung der Anleger gedrückt. Die Aktienmärkte gaben angesichts der Rezessionsbefürchtungen etwas nach. Sichere Staatsanleihen aus dem Euroraum, vor allem jene mit langen Laufzeiten, waren hingegen gesucht.
27.09.2019 | 13 KB | HTML

MarktTicker 38. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, eine bewegte Handelswoche liegt hinter uns. Gleich zu Wochenbeginn schockte ein Drohnenangriff in Saudi-Arabien die Märkte und ließ den Ölpreis steigen. Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch das Treffen der US-Notenbank, die keine Ambitionen hat, die Leitzinsen weiter zu senken. Die Aktien- und Rentenmärkte hielten sich dennoch recht gut.
20.09.2019 | 12 KB | HTML

MarktTicker 37. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Europäische Zentralbank hat geliefert und ein umfassendes Maßnahmenpaket geschnürt. Der Einlagensatz wurde auf das Rekordtief von -0,5 Prozent gesenkt. Darüber hinaus kaufen die Währungshüter ab November wieder Anleihen an, vorerst unbefristet. Damit dürfte uns das aktuelle Zinsumfeld erhalten bleiben. Bessere Konjunkturdaten und eine Annäherung im Handelsstreit führten an den Aktienmärkten zu einer bemerkenswerten Sektorrotation, bei der vor allem Bankaktien gefragt waren.
13.09.2019 | 11 KB | HTML

MarktTicker 36. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Aktienbörsen tendierten in der Berichtswoche freundlich. Die Hoffnung auf ein Ende der Proteste in Hongkong, eine Wiederaufnahme der Handelsgespräche zwischen den USA und China und die Aussicht auf wirtschaftliche Impulse aus China ließen die Anleger risikofreudiger agieren. Zudem gab es nachlassende Sorgen um einen ungeordneten EU-Austritts Großbritanniens. Kritische Stimmen aus der EZB zu weiteren geldpolitischen Maßnahmen kurz vor der Sitzung am 12. September verstimmten. An den Rentenmärkten stiegen die Renditen deutlich an.
06.09.2019 | 13 KB | HTML

Marktberichte August 2019

Aktien: Verluste wegen Konjunktursorgen
Renten: Renditeverfall setzt sich fort
06.09.2019 | 32 KB | HTML

MarktTicker 35. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die nach der Verschärfung des Handelskonfliktes nun wieder moderatere Rhetorik der Beteiligten lässt an den Märkten Hoffnung auf Entspannung aufkeimen. Die Aktienmärkte tendierten in der Berichtswoche ins Plus. An den Rentenmärkten hielt der freundliche Trend ebenfalls an, vor allem in Italien waren angesichts der Regierungsbildung starke Anleihekäufe zu beobachten.
30.08.2019 | 14 KB | HTML

MarktTicker 34. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Diskussion über ein Konjunkturprogramm der Bundesregierung sowie weitere steuerliche Anreize in den USA haben in der Berichtswoche zu Kursgewinnen an den Aktienmärkten geführt. An den Anleihemärkten wurde hingegen der abwärts gerichtete Renditetrend gestoppt, diese konsolidierten nach den deutlichen Zugewinnen in den Vorwochen.
23.08.2019 | 14 KB | HTML