Unser Marktticker – behalten Sie den Überblick

Sie möchten eine professionelle Einschätzung von unseren Experten aus dem Fondsmanagement zu Entwicklungen von Märkten und Indizes? Mit unserem Marktticker informieren wir Sie wöchentlich – bequem über „Meine Fondswelt“ oder per RSS-Feed zu abonnieren.

MarktTicker 33. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die zuletzt schwachen Wirtschaftsdaten aus dem Euroraum und auch aus China schüren Rezessionsängste unter den Anlegern. Die Aktienbörsen tendierten in der Berichtswoche schwächer. Die als sicher geltenden Staatsanleihen waren hingegen gesucht, dort ging es mit den Renditen weiter abwärts.
16.08.2019 | 14 KB | HTML

MarktTicker 32. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, mit der Abwertung des Chinesischen Yuan hat die Zentralbank Chinas auf die Zollankündigungen der US-Regierung geantwortet. Die Aktienmärkte reagierten mit Verlusten, sichere Anleihen waren hingegen gesucht. Nachdem aber klar wurde, dass sich die Abwertung in Grenzen hält, konnten sich die Aktienbörsen zum Wochenschluss stabilisieren. Am Anleihemarkt hingegen wurden die Gewinne folglich teilweise wieder abgegeben.
09.08.2019 | 12 KB | HTML

Marktberichte Juli 2019

Aktien: Notenbankpolitik unterstützt Märkte
Renten: Uneinheitlich
07.08.2019 | 32 KB | HTML

MarktTicker 31. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Handel an den Finanzmärkten verlief in dieser Woche zunächst vergleichsweise ruhig. Am Donnerstagabend verschärfte US-Präsident Trump mit der Ankündigung von Zöllen für Importgüter aus China im Umfang von 300 Milliarden US-Dollar den Handelskonflikt. Die Aktienbörsen gaben in der Folge deutlich nach. Die als sicher geltenden Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen konnten hingegen zulegen.
02.08.2019 | 12 KB | HTML

MarktTicker 30. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Europäische Zentralbank hat auf ihrer Sitzung am Donnerstag angesichts der wirtschaftlichen Risiken im Euroraum ein umfangreiches Paket an geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen in Aussicht gestellt. Im September dürfte dieses dann konkret werden. Aktien und Rentenpapiere reagierten positiv und lagen trotz einer Gegenbewegung am Donnerstagmittag auf Wochensicht im Plus.
26.07.2019 | 14 KB | HTML

MarktTicker 29. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aussicht auf eine geldpolitische Lockerung hat angesichts der kommenden Zentralbanksitzungen von EZB und US-Fed die Staatsanleihemärkte beflügelt. Im Rahmen eher mäßiger Wirtschaftsdaten (mit Ausnahme der USA) und der angelaufenen Berichtssaison der Unternehmen zeigten sich die Aktienmärkte in Europa und den USA kaum verändert.
19.07.2019 | 11 KB | HTML

MarktTicker 28. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Hoffnung auf eine baldige Leitzinssenkung durch die US-Notenbank beflügelte die Aktienbörsen. Schwächere Unternehmensdaten, insbesondere aus dem Euroraum, belasteten hingegen. Letztlich zeigte sich die Wochenentwicklung auf der Aktienseite uneinheitlich. An den Rentenmärkten ließen starke US-Arbeitsmarktdaten aus der Vorwoche allerdings Zweifel bezüglich einer US-Leitzinssenkung aufkommen. Diese konnte auch Fed-Chef Powell nicht zur Gänze ausräumen. Die Staatsanleihemärkte konsolidierten letztlich in der Berichtswoche, dort stiegen die Renditen an.
12.07.2019 | 258 KB | PDF

Marktberichte Juni 2019

Aktien: Aussicht auf Zinssenkung lässt Aktien steigen
Renten: Renditen weiter abwärts
09.07.2019 | 31 KB | HTML

MarktTicker 27. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit der kommenden Neubesetzung des EZB-Chefpostens stand in der Berichtswoche eine Personalie im Vordergrund. Die Nominierung der noch amtierenden Vorsitzenden des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, seitens der EU-Staats- und Regierungschefs als EZB-Präsidentin überraschte die Märkte. Diese feierten den Vorschlag in Erwartung einer Fortsetzung der lockeren Geld- und Zinspolitik mit entsprechenden Zugewinnen an den Aktien- und den Rentenmärkten.
05.07.2019 | 363 KB | PDF

MarktTicker 26. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der vergangenen Handelswoche nahmen die Marktteilnehmer vor allem eine abwartende Haltung ein. Mit Spannung blicken sie derzeit nach Osaka, wo in diesen Tagen der G20-Gipfel stattfindet. Die Aufmerksamkeit gilt vor allem dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und den chinesischen Staatschef Xi Jinping. Da die Ergebnisse jedoch erst nach Handelsschluss bekannt sein werden, wird die Kursreaktion erst am Montag erkennbar sein. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement
28.06.2019 | 360 KB | PDF