Unser Marktticker – behalten Sie den Überblick

Sie möchten eine professionelle Einschätzung von unseren Experten aus dem Fondsmanagement zu Entwicklungen von Märkten und Indizes? Mit unserem Marktticker informieren wir Sie wöchentlich – bequem über „Meine Fondswelt“ oder per RSS-Feed zu abonnieren.

MarktTicker 8. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in den letzten Tagen stand die Sorge vor einer schnelleren Straffung der US-Zinspolitik im Fokus der Anleger. Inzwischen wird für das Jahr 2018 von insgesamt vier Zinserhöhungen ausgegangen. In Deutschland belastete das drohende Fahrverbot für Dieselautos in Düsseldorf in Stuttgart die Automobilwerte. Insgesamt ergab sich an den Aktienmärkten ein gemischtes Bild. Die Lage an den europäischen Rentenmärkten war weitestgehend ruhig. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement
23.02.2018 | 255 KB | PDF

MarktTicker 7. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den jüngsten Turbulenzen konnten sich die Finanzmärkte erholen und stabilisieren. US-Daten, die auf einen zunehmenden Preisauftrieb schließen lassen, wurden letztlich gelassen von den Marktakteuren aufgenommen. Die Aktien legten teils deutlich zu, die Rentenmärkte waren mehr oder weniger von einer Seitwärtstendenz geprägt.
16.02.2018

Marktberichte Januar 2018

Aktien: US-Börsen weiter freundlich, starker Euro belastet DAX
Renten Renditeanstieg setzt sich fort
14.02.2018 | 33 KB | HTML

MarktTicker 6. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Angst vor höherer Inflation und einer zunehmend restriktiveren Geldpolitik der Zentralbanken hat vor allem die Aktienmärkte stark unter Druck gebracht und in der Berichtswoche für eine deutliche Korrektur gesorgt. Staatsanleihen aus Deutschland und den USA wurden ihrem Status als sicherer Anlagehafen kaum gerecht, die schlechte Stimmung überschattete die Lage. Europäische Peripheriepapiere zogen sich angesichts der Pläne der SPD, die Schulden des Euroraumes zu vergemeinschaften, gut aus der Affäre.
09.02.2018 | 453 KB | PDF

MarktTicker 5. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, an den Aktienmärkten kam es im Verlauf der Woche zu einer Konsolidierung. Die zumeist guten Unternehmensdaten konnten keine Impulse liefern. Zur Verunsicherung trug auch die Entwicklung am Rentenmarkt bei. US-amerikanische sowie europäische Staatsanleihen aus den Kernländern erlitten Verluste. Gute Konjunkturdaten und die restriktivere Geldpolitik der Notenbanken wirkten sich belastend aus.
02.02.2018 | 361 KB | PDF

MarktTicker 4. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Abwertung des US-Dollar und die in den USA kürzlich verabschiedete Steuerreform beflügeln die amerikanischen Aktienmärkte. Die Gewinnrevisionen sind nach oben gerichtet. In Europa belastet hingegen die feste Gemeinschaftswährung, wie die verhaltene Entwicklung an den Aktienbörsen zuletzt aufzeigt. Wenig Neues gab es von der Europäischen Zentralbank. Die Kommunikation bleibt noch unverändert. Die Staatsanleihemärkte tendierten in der Berichtswoche leicht rückläufig.
26.01.2018 | 363 KB | PDF

MarktTicker 3. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Kursanstieg an den Aktienbörsen setzt sich weiter fort. Zur Wochenmitte schlossen die großen US-Indizes auf Höchstständen. Die Rentenmärkte im Euroraum tendierten angesichts der bevorstehenden Zentralbanksitzung in der kommenden Handelswoche seitwärts. Am US-Markt gab es hingegen Verluste. Der Euro wertete zum US-Dollar weiter auf.
19.01.2018 | 362 KB | PDF

MarktTicker 2. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die US-amerikanischen Aktienmärkte setzen in der Berichtswoche ihre Rekordjagd fort. In Europa handelten die Börsen nicht zuletzt aufgrund der Euro-Aufwertung uneinheitlich. Die Staatsanleihemärkte gerieten aus verschiedenen Gründen unter Druck, vor allem in den Kernländern stiegen die Renditen an.
12.01.2018 | 368 KB | PDF

Marktberichte Dezember 2017

Aktien: US-Werte freundlich, Europa uneinheitlich
Renten: Fed erhöht den Zins
09.01.2018 | 32 KB | HTML

MarktTicker 1. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den deutlichen Kursrückgängen zum Jahresende vollzogen die Aktienbörsen in den ersten Handelstagen 2018 eine deutliche Kehrtwende. Es ging wieder aufwärts, der Dow Jones Industrial Average überschritt erstmals die Marke von 25.000 Punkten. An den Staatsanleihemärkten kamen US-Treasuries und Bundesanleihen sowie britische Gilts ein wenig unter Druck. Zahlreiche Neuemissionen fluteten die Primärmärkte, wurden aber von den Anlegern sehr gut aufgenommen.
05.01.2018 | 359 KB | PDF