Unser Marktticker – behalten Sie den Überblick

Sie möchten eine professionelle Einschätzung von unseren Experten aus dem Fondsmanagement zu Entwicklungen von Märkten und Indizes? Mit unserem Marktticker informieren wir Sie wöchentlich – bequem über „Meine Fondswelt“ oder per RSS-Feed zu abonnieren.

MarktTicker 32. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Nachfrage nach Gold ist ungebrochen, die Marke von 2.000 US-Dollar je Unze wurde in der Berichtswoche mühelos nach oben durchbrochen. Freundlich tendierten auch die Aktienbörsen, nahezu alle großen Märkte weltweit lagen im Plus. An den Rentenmärkten war wieder nur wenig Bewegung zu beobachten, aber auch dort ein freundlicher Unterton zu vernehmen. Die Anleiherenditen gaben ein wenig nach.
07.08.2020 | 15 KB | HTML

MarktTicker 31. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, neben gemischten Wirtschaftsdaten hatten vor allem die Ausbreitung des Corona-Virus und die Unsicherheit über die wirtschaftlichen Folgen den größten Einfluss auf das Marktgeschehen. Die Aktienbörsen reagierten uneinheitlich. In den USA sorgten dann Apple, Amazon und Facebook mit ihren Quartalsberichten für eine etwas freundlichere Stimmung zum Wochenschluss. Sichere Staatsanleihen waren aufgrund der erhöhten Unsicherheit gesucht, die Renditen gaben etwas nach.
31.07.2020 | 16 KB | HTML

MarktTicker 30. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die nach langen und zähen Verhandlungen erzielte Einigung zum EU-Wiederaufbaufonds sowie fortgesetzt positive Nachrichten zu den Fortschritten bei der Forschung hinsichtlich eines Corona-Impfstoffs habe die Märkte in der Berichtswoche unterstützt. Auf der anderen Seite belasteten sowohl die weiterhin hohen Corona-Ansteckungsraten in den USA und in Asien als auch die diplomatischen Verspannungen zwischen den USA und China. Die Aktienmärkte entwickelten sich uneinheitlich. Festverzinsliche Wertpapiere tendierten leicht freundlich.
24.07.2020 | 15 KB | HTML

MarktTicker 29. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, gemischte Wirtschaftsdaten aus China und Hoffnungen auf einen Impfstoff gegen Corona prägten in der Berichtswoche das Marktgeschehen. Die Aktienmärkte tendierten mit Ausnahme einiger asiatischer Börsen weitgehend freundlich. Die Europäische Zentralbank beließ ihre Geldpolitik am Donnerstag unverändert. Die Rentenmärkte bewegten sich, auch im Rahmen der Sommerpause, in engen Bahnen.
17.07.2020 | 16 KB | HTML

MarktTicker 28. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die fortgesetzte Ausbreitung des Corona-Virus in den USA und anderen Ländern sorgte zum Wochenschluss für Verunsicherung. Die Aktienbörsen gaben nach einem guten Start im Verlauf der Berichtswoche wieder ab. Die US-Technologiebörse Nasdaq war von dieser Entwicklung ausgenommen, es wurde wieder ein neuer Rekordstand erzielt. US- und Euro-Staatsanleihen konnten von der Verunsicherung profitieren und waren gefragt. Die Renditen, in den längeren Laufzeitbereichen waren rückläufig, die Zinskurven tendierten flacher.
10.07.2020 | 15 KB | HTML

Marktberichte Juni 2020

Aktien: Frühindikatoren und Geldpolitik unterstützen
Renten: Europeripherie weiter nachgefragt
08.07.2020 | 30 KB | HTML

MarktTicker 27. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, ein positiver US-Arbeitsmarktbericht und weitere freundliche Konjunkturdaten, die auf eine Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung hindeuten, haben an den Aktienbörsen in der Berichtswoche für Zugewinne gesorgt. Sichere Bundesanleihen und US-Treasuries verzeichneten im risikofreudigen Umfeld leichte Verluste, die Renditen zogen somit etwas an.
03.07.2020 | 15 KB | HTML

MarktTicker 26. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Ausbreitung des Corona-Virus und die damit einhergehende Sorge vor einer zweiten Pandemiewelle belastete in der Berichtswoche die Aktienmärkte. Konnten in der Vorwoche gute Konjunkturdaten noch die aufkommende Verunsicherung überstrahlen, gewannen in den vergangenen Handelstagen die Pessimisten die Oberhand. Neue „Lockdowns“ drohen der konjunkturellen Erholungsbewegung die Dynamik zu nehmen beziehungsweise diese wieder abzuwürgen. Am Freitagvormittag setzte aber eine leichte Erholungsbewegung ein, sodass sich die Verluste in der Berichtswoche in Grenzen hielten. Im überwiegend Risk-off geprägten Marktumfeld waren als sicher geltende Staatsanleihen aus den USA und Deutschland gesucht.
26.06.2020 | 15 KB | HTML

MarktTicker 25. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die Finanzmärkte befanden sich in der Berichtswoche im Spannungsfeld von Sorgen über den Anstieg der Corona-Erkrankungen und besseren Wirtschaftsdaten. Die Anleger folgten letztlich der verbesserten Datenlage. Risikoreiche Anlagen waren gesucht, die Aktienbörsen verzeichneten am Freitagvormittag positive Vorzeichen. Am Rentenmarkt gaben sichere Bundespapiere leicht ab, die Bundrenditen stiegen etwas an. Die Peripherie profitierte von der Risikoneigung der Anleger, leicht nachgebende Renditen prägten dort das Geschehen.
19.06.2020 | 16 KB | HTML

Marktberichte Mai 2020

Aktien: Erholung setzt sich fort
Renten: Kernländer kaum verändert, Europeripherie gefragt
12.06.2020 | 30 KB | HTML